Olympus Zuiko Auto-W 24mm f2

 
Brennweiter: 24mm
Blende max: 2
Blende min: 16
10 Linsen in 8 Gruppen
8 Blendenlamellen
Filtergewinde: 55mm
MFD: 0,25m
Gewicht: 275g
Länge: 48mm
Produktion: 1974-
Anschluss/Bajonett: Olympus OM
 
Lichtstärkeres Geschwisterobjektiv des schon guten Zuiko 24mm f2.8, dafür aber größer, schwerer und mit vergleichsweise großem Filtergewinde. Trotzdem aber noch sehr handlich. Ich hatte es kurz vor dem letzten Holland-Urlaub gekauft, daher gibt es ausnahmsweise mal Strandbilder (unter anderem) und nicht den langweiligen Rhein mit immer den gleichen Ansichten (und  Hunden) ;-). Laut Olypedia verzeichnet es etwas, da aber meine Versuche Architektur zu fotografieren zum einen nicht sehr zahlreich und zum anderen nur von mäßigem Erfolg beschieden sind, ist mir das bisher nicht aufgefallen. Wird es vermutlich auch nicht. Attestieren kann ich aber eine gute Zentrumsschärfe auch offen und kräftige Farben und Kontraste. Durch sogenannte "floating elements" sind die Ergebnisse auch im Nahbereich gut und machen das Zuiko zu einer vielseitigen Walkaround-Linse. Vor allem im Randbereich erzeugt das Zuiko blaue Farbsäume an harten Kontrastkanten, das auch abgeblendet. Flares sind gut beherrschbar, aber äragemäß vorhanden. Zuätzlich zur Olypedia finde man auch auf mir.com weiterreichende  vor allem geschichtliche Hintergrundinformationen.
 
 
 
#175

 

 

Besucher

Heute6
Gestern100
Diese Woche6
Dieser Monat2079
Gesamt322996
Rekord 26.07.2019 : 262