Voigtländer Super Wide-Heliar 15mm f4.5 Aspherical

 
Brennweiter: 15mm
Blende max: 4,5
Blende min: 22
8 Linsen in 6 Gruppen
10 Blendenlamellen
Filtergewinde: 58mm, kein Filtergewinde
MFD: 0,3m
Gewicht: 105g
Länge: 31mm
Produktion: ?
Anschluss/Bajonett: Leica M39
 
Winziges, lichtschwaches Extremweitwinkel in der ersten Version. Schon durch die Größe ist das Objektiv schwer zu handeln, vom fotografischen Aspekt des extremen Bildwinkels von 110° mal ganz abgesehen. Diese Brennweite ist in meinen Augen nichts, was man mal eben so mitnimmt, sondern erfordert ganz besonders geeignete Motive und Szenen, die ich hier nur selten im Alltag erlebe. Das im Netz gefürchtete "Color smearing" in den Bildecken empfand ich an der A7R II nicht so extrem, allerdings vignettiert das Heliar sehr heftig, so dass die Ecken ohnehin immer deutlich dunkler sind. Die Schärfe ist okay, aber nicht herausragend. Es hätte naheliegend sein müssen, dass ich mir die Verzeichnung ansehe, aber mir mangelt es an Faszination für Architekturfotografie (oder auch am Können), so dass ich darüber rein gar nichts sagen kann. Von Zeit zu Zeit macht es jedoch Spaß sich mit solchen Weitwinkeln zu befassen...
 
 
 
#181

 

 

Besucher

Heute5
Gestern121
Diese Woche253
Dieser Monat3488
Gesamt334571
Rekord 05.12.2019 : 250